Die auf dieser Webseite publizierten Texte, Dokumente und Bilder etc. sind – sofern nicht
anders angegeben – geistiges Eigentum von der Technischen Kommission Rollstuhlrugby


Kontaktadresse

Schweizer Paraplegiker-Vereinigung

Technische Kommission Rollstuhlrugby

Kantonsstrasse 40

6207 Nottwil

Schweiz

info(at)rollstuhlrugby.ch

 

Haftungsausschluss

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor wegen Schäden materieller oder immaterieller Art, welche aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der veröffentlichten Informationen, durch Missbrauch der Verbindung oder durch technische Störungen entstanden sind, werden ausgeschlossen.

Alle Angebote sind unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 
Haftung für Links

Verweise und Links auf Webseiten Dritter liegen ausserhalb unseres Verantwortungsbereichs Es wird jegliche Verantwortung für solche Webseiten abgelehnt. Der Zugriff und die Nutzung solcher Webseiten erfolgen auf eigene Gefahr des Nutzers oder der Nutzerin.
 
Datenschutz
Gestützt auf Artikel 13 der schweizerischen Bundesverfassung und die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundes (Datenschutzgesetz, DSG) hat jede Person Anspruch auf Schutz ihrer Privatsphäre sowie auf Schutz vor Missbrauch ihrer persönlichen Daten. Wir halten diese Bestimmungen ein. Persönliche Daten und E-Mail Adressen werden streng vertraulich
behandelt und weder an Dritte verkauft noch sonst in irgendeiner Form weiter gegeben.

Veröffentlicht: 26 Januar 2018

Reglement der Schweizer Rollstuhlrugby Meisterschaft


Die Schweizermeisterschaft im Rollstuhlrugby wird in 2 Ligen gespielt. Die A-Liga ist als Leistungsliga gedacht und sollte von ambitio¬nierten Spielern ge¬nutzt werden. Die B-Liga ist als Nachwuchsliga gedacht und sollte auch als diese gesehen werden. Es unterliegt daher der Verantwor¬tung der einzelnen Coaches die zweite Liga für ihren Nachwuchs zu nutzen.

Um den Schweizer A-Liga Meistertitel wird an 3 Turnierwochenenden gespielt.

Um den Schweizer B-Liga Meistertitel wird an 3 Turnierwochenenden gespielt.

Ausländische Teams sind zugelassen (A- und B-Liga) spielen jedoch ausser Konkur-renz zur SM und nur um den Turniersieg.

Modus (nach IWRF)

•    A-Liga: Es wird an 3 Turnieren je eine volle Runde (Round Robin) gespielt. Das Siegerteam erhält jeweils 1 Punkt.
•    B-Liga: Es wird an 3 Turnieren je eine volle Runde (Round Robin) gespielt. Das Siegerteam erhält jeweils 1 Punkt.

Bei Punktgleichheit mehrerer Mannschaften entscheiden folgende Kriterien über die Rangie¬rung:


1.    Tordifferenz der punktgleichen Teams aus den Spielen untereinander
2.    Höhere Anzahl erzielter Tore der gleichaufliegenden Teams aus den Spielen unter-einan¬der.
3.    Anzahl gewonnener Direktbegegnungen der gleichaufliegenden Teams aus den Spielen untereinander.


Anmerkungen:

•    Wenn an SM-Turnieren ausländische Teams mitspielen, werden diese Partien nicht für die SM-Wertung mitgezählt.

Pro Team sind max. 2 Spieler mit ausl. Spiellizenzen nur für die A-Liga spielberechtigt.

Regeln

Die SM-Turniere werden nach den geltenden Regeln des Internationalen Rugbyver¬bandes (IWRF) gespielt. Wenn sich eine oder mehrere Frauen unter den Spielern einer Mannschaft auf dem Feld befinden, darf die gesamte Punktzahl der 4 Spieler 8,5 betragen, bei 3 Spie-lern darf die Punktzahl 8 betragen.

Änderung zu den IWRF Regeln:

Spieler mit einer Klassifikation von 4 Punkten sind spielberechtigt.

Die B-Liga wird ebenfalls nach den aktuellen IWRF-Regeln gespielt jedoch mit folgenden Einschränkungen/Ergänzungen:
-    Die Spielzeit beträgt nur 4 x 6 min.
-    Es wird ohne Forty-Second-Clock gespielt aber mit 12 sec. aus dem Backcourt.
-    Bonus von 0.5 Pkt. in der Linie ab 45. Geburtstag, Frauenbonus kummulierbar.

Spielerlizenzen

Jeder Spieler, der an einem SM-Turnier mitspielt, muss eine gültige Spielerlizenz der SPV besitzen. Im Weiteren gilt das Spielerreglement der SPV.

Jeder lizenzierte Spieler muss die vom Rollstuhlsport Schweiz (RSS) vorgegebenen
Antidopingformulare unterschreiben.

Pokal

- Der SM-Titel kann in der A- und B-Liga erreicht werden.
- Die Sieger beider Ligen erhalten einen Wanderpokal, der dauerhaft im Besitz der
TK-Rugby bleibt.


Rapperswil, November 2012 / TK-Rugby Schweiz

Veröffentlicht: 12 Dezember 2012